Die Bedeutung hinter traditionellen Brautkleidern

Bei jeder traditionellen Hochzeit steht die Braut im Mittelpunkt. Meistens ist es die Pflicht des Bräutigams, mit dem Ring in der Hand aufzutauchen und in einigen Ländern die Rechnung für die Hochzeitszeremonie zu bezahlen. Alles andere, jedes Detail bleibt der Braut überlassen.

Ob Frauen mir zustimmen oder nicht, die Planung einer Hochzeit ist etwas, worauf sich eine Braut freut. Als Spezies ist es ein Fest unserer Kontinuität als Rasse. Die Details für die Planung einer Hochzeit sind sehr spezifisch. Die Bräute können aus dem Thema und der Farbe, dem Menü, der Blumenkulisse für die Tische, der Kirche, dem Empfang, den Kleidern für die Brautjungfer und das Gefolge und dem wichtigsten Gegenstand von allen wählen: dem Hochzeitskleid.

Die Geschichte des Hochzeitskleides hat viele Wurzeln. Die Farbe Weiß symbolisierte die Reinheit der Braut vor ihrem Hochzeitstag und bedeutete traditionell, dass die Braut für ihren Ehemann unberührt blieb. Der Schleier war das Geheimnis der Züge der Braut an ihrem Hochzeitstag. Es gab eine Zeit, in der Ehen arrangiert wurden, um Macht, Reichtum oder Land zwischen zwei Familien zu festigen, und erst während der Hochzeit selbst konnte der Bräutigam die Braut sehen. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich die Dinge geändert und jetzt ist der Schleier, der früher dick und verborgen war, jetzt dünn und aufschlussreich. Der ganze Prozess, in dem der Bräutigam den Schleier lüftet und die Braut sieht, ist ein Rückfall der alten Wege, als der Bräutigam seine Braut zum ersten Mal sah.

Der Zug und das Kleid der Braut haben ebenfalls eine bedeutende Bedeutung. Der Brautzug sollte lang und fließend sein und diente ursprünglich dazu, die Gleise der Braut und des Bräutigams zu verdecken, insbesondere in den mittleren Jahrhunderten, als Entführungen von Bräuten häufig zu Lösegeldzwecken stattfanden. Selbst der beste Mann hatte damals eine Rolle, als ob es während des Hochzeitszuges eines rivalisierenden Stammes einen Angriff gab. Es war die Pflicht des besten Mannes, das Paar zu beschützen und ihnen zu helfen, einem solchen Vorfall zu entkommen.

Wenn Sie in der Gegend von Bridgend sind, gibt es viele Geschäfte für Hochzeitskleider, in denen eine Braut einkaufen kann. Diese Hochzeitskleidungsgeschäfte in Bridgend haben immer noch das heimelige Gefühl von Hochzeitskleidungsgeschäften. Die Braut und ihr Gefolge, die, gelinde gesagt, aus ihrer Mutter und der Trauzeugin bestehen können, können einen Nachmittag damit verbringen, mit der Besitzerin des Hochzeitskleidungsgeschäfts zu sprechen, die möglicherweise selbst die Hochzeitskleiderherstellerin ist, um über das Hochzeitsdesign zu sprechen, das die Braut benötigt . In diesen Hochzeitsgeschäften in Bridgend fühlen sich die Braut und ihre Familie wie ihre eigene Familie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.